Bayern

deutschland

Diesen Superstars droht das Bayern-Aus

Artikel teilen

In München könnte es mit Saisonende prominente Namen treffen.

Es war eine Hammer-Meldung, die sich am letzten Tag des Jahres verbreitete wie ein Lauffeuer: Leon Goretzka wechselt Medienberichten zufolge im Sommer von Schalke 04 zum Rekordmeister FC Bayern München. Der 22-Jährige verlässt den Revierclub nach der Saison ablösefrei, hieß es.

Die spanischen Topklubs FC Barcelona und Real Madrid seien ebenfalls interessiert gewesen, der Mittelfeldspieler habe sich aber für Bayern entschieden. Dessen Vertrag bei den "Königsblauen" läuft nach der Saison aus. Zuletzt war auch über ein Interesse des FC Liverpool an dem Confed-Cup-Sieger spekuliert worden.

Schalkes Sportvorstand Christian Heidel dementierte am Neujahrstag einen Transfer. Die Bild spekuliert allerdings bereits über mögliche Opfer der Verpflichtung. So könnte Arturo Vidal vor einem Abschied stehen, zumal Goretzka wie er im zentralen Mittelfeld universell einsetzbar und acht Jahre jünger ist.

Zwei prominente Abgänge?

"Vidal hat zwar noch einen Vertrag bis 2019, aber das ist eher ein Grund mehr, ihn jetzt ziehen zu lassen. Denn: Die Münchner könnten für Vidal noch eine gute Ablösesumme kassieren", heißt es in dem Artikel. Chelsea habe über Trainer Antonio Conte Kontakt aufgenommen. Vidal kam im Sommer 2015 für 37 Millionen Euro nach München. Im Sommer könnte darüber hinaus eine Ära enden - nämlich jene von Franck Ribéry.

Für den verletzungsanfälligen Fanliebling werde es eng: "Neben Kingsley Coman, der gerade seinen Vertrag bis 2023 verlängert hat, und Serge Gnabry, der von der Leihe in Hoffenheim zurückkehren soll, ist auch Goretzka auf den Flügeln einsetzbar." Ribery wäre 2018 ablösefrei zu haben.

OE24 Logo