Geldstrafe für Hinteregger nach Trainer-Kritik

Mega-Wirbel um ÖFB-Star

Geldstrafe für Hinteregger nach Trainer-Kritik

Mit der Kritik an seinem Trainer hat sich der ÖFB-Star mächtig Wirbel eingefangen. 

ÖFB-Star und FC-Augsburg-Spieler Martin Hinteregger attackierte in einem Interview nach dem Spiel den eigenen Trainer. Auf die Frage, ob Coach Manuel Baum die Mannschaft noch erreiche, antwortete der Innenverteidiger: „Ich kann nichts Positives über ihn sagen und werde auch nichts Negatives sagen… Unsere Abwärtsspirale geht jetzt schon ein Jahr, die Kurve ist seit 2018 nach unten gegangen. Da ist keine Entwicklung.“
 

Strafe für Hinteregger

Hinteregger wurde zu einer "drastischen Geldstrafe" verdonnert, wie der Klub am Dienstag mitteilt. Außerdem wird er erst mal von der Mannschaft getrennt und einzeln trainieren müssen.
 

Nicht akzeptable Aussagen

"Es gehört zu unseren Grundsätzen, dass wir in Augsburg intern, auch sehr kritisch, miteinander sprechen, aber nicht in der Öffentlichkeit übereinander", sagt FC-Augsburg-Geschäftsführer Reuter. "Daher sind diese Aussagen über einen Vorgesetzten für uns nicht zu akzeptieren."