Hasenhüttl verlässt Ingolstadt

deutschland

Hasenhüttl verlässt Ingolstadt

Artikel teilen

Starcoach verlässt Ingolstadt. Er könnte zu RB Leipzig oder Schalke 04 gehen.

Lange wurde über Ralph Hasenhüttls Zukunft spekuliert, nun dürfte es fix sein: Der Österreicher wird den FC Ingolstadt verlassen. Das vermelden deutsche Medien. Demnach soll Hasenhüttl nächste Woche seinen neuen Arbeitgeber verkünden. Bei diesem dürfte es sich um RB Leipzig handeln. Auch Schalke 04 wurde ins Gespräch gebracht.

Hasenhüttl will schnell Klarheit
"Ich habe natürlich die Pflicht, es auch schnell zu klären", sagte der von einigen Fußballvereinen umworbene Österreicher am Sonntag in der Sport1-Sendung "Doppelpass". Er hat bei dem praktisch geretteten Bundesliga-Aufsteiger ursprünglich noch einen Vertrag bis 2017. Eine Ausstiegsklausel habe er zudem nicht.

Hasenhüttl hat höhere Ziele
Hasenhüttl fühle sich zwar "superwohl" mit seinem aktuellen Team, aber er sei auch ein Trainer mit höheren Zielen wie Champions League oder Titeln. Diese Träume will er sich nun wohl mit Red Bull verwirklichen. RB Leipzig hatte kürzlich ein Treffen seines aktuellen Trainers und Sportdirektors Ralf     Rangnick mit dem Steirer bestätigt, Abwerbungsversuche jedoch zurückgewiesen. Demnach war es ein normales Gespräch unter Trainern.

OE24 Logo