Fix: Hütter wird neuer Gladbach-Trainer

Millionenablöse

Fix: Hütter wird neuer Gladbach-Trainer

Adi Hütter wird Eintracht Frankfurt in Richtung Mönchengladbach verlassen - Verhandlungen sind bereits abgeschlossen.

Laut Informationen der deutschen "Bild" ist der Wechsel von Trainer Adi Hütter von Eintracht Frankfurt zu Borussia Mönchengladbach fix. Hütter hat zwar in Frankfurt noch einen Vertrag bis 2023, besitzt aber eine Ausstiegsklausel und wird damit Nachfolger von Marco Rose bei Gladbach.

Rose hingegen wechselt im Sommer zu Borussia Dortmund. Das Trainer-Karussell hatte für einigen Wirbel vor allem unter den Fans gesorgt. Pikant: Diesen Samstag treffen Frankfurt und Gladbach in der deutschen Bundesliga aufeinander.

Rekord-Ablöse für Hütter

Hütter soll bei Gladbach einen Vertrag über zwei Jahre plus Option auf ein weiteres bekommen. Für Hütter griff der Klub der ÖFB-Legionäre Lainer, Lazaro und Wolf tief in die Tasche und zahlt die höchste Ablöse, die in der Bundesliga je für einen Trainer aufgerufen wurde: 7,5 Mio. Euro! Allerdings: 5 Mio. Euro hat Gladbach für die Ablöse von Rose bereits von Dortmund kassiert, musste also nur noch ein "Schäuferl" drauflegen.

In diesem Zusammenhang ist es gut für Gladbach, dass sich der Verein nicht für die Champions League qualifiziert. Denn dann wären laut dem Hütter-Vertrag in Frankfurt sogar 10 Mio. Euro fällig gewesen, schreibt die "Bild".

Spekulationen über seine Zukunft wollte der 51-jährige Hütter zuletzt nicht mehr kommentieren. Als derzeitiger Tabellenvierter könnte Hütter die Eintracht erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in die Champions League führen. Am Samstag treffen Mönchengladbach und Frankfurt in der Bundesliga aufeinander.