Schalke nur Remis gegen Union - Burgstaller droht Saisonende

Deutsche Bundesliga

Schalke nur Remis gegen Union - Burgstaller droht Saisonende

Der FC Schalke 04 ist beim 1:1 bei Union Berlin am Sonntag in der deutschen Fußball-Bundesliga auch im zwölften Spiel in Folge sieglos geblieben.

Die "Königsblauen" stellten damit den Negativrekord des Clubs aus dem Jahr 1993 ein.
 
Für den Aufsteiger aus Berlin, der weiterhin abstiegsgefährdet ist und auch seit nun sieben Spielen auf einen Sieg wartet, vollendete Robert Andrich in der 11. Minute einen Musterkonter. Jonjoe Kenny (28.) gelang der Ausgleich für Schalke, wo Michael Gregoritsch im Sturm und dahinter Alessandro Schöpf durchspielten. Dank der guten Hinrunde ist Schalke noch Tabellenzehnter, wird aber wohl die restliche Saison auf den früheren ÖFB-Teamstürmer Guido Burgstaller verzichten müssen. Der Kärntner hat sich laut Medienberichten im Abschlusstraining einen Außenbandanriss zugezogen.
 
Vor dem Anpfiff im Stadion An der Alten Försterei in Berlin setzten die Profis, darunter auch Berlins Stammkraft Christopher Trimmel, mit einem gemeinsamen Kniefall ein Zeichen gegen Rassismus. Auch Schiedsrichter Tobias Stieler schloss sich an. Auch vor der Partie Werder Bremen - Wolfsburg wurde als solidarische Geste für die weltweiten Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem Polizeieinsatz in den USA gekniet. Die Geste hatte 2016 Football-Profi Colin Kaepernick als Protestform etabliert.