Skandal: Ancelotti wird bespuckt und zeigt Mittelfinger

Deutsche Bundesliga

Skandal: Ancelotti wird bespuckt und zeigt Mittelfinger

Artikel teilen

Das Spiel glich einer Schlacht, nach 90 Minuten kam es zu unschönen Szenen.

Tabellenführer Bayern München hat in der 21. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga in letzter Sekunde die zweite Saisonniederlage abgewendet. Stürmerstar Robert Lewandowski traf am Samstag im Duell mit Hertha BSC erst in der 96. Minute zum 1:1-Endstand. Damit sind die Münchner nun zehn Ligaspiele unbesiegt, sie bauten ihren Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig vorerst auf acht Punkte aus

Doch das Spiel ging offenbar nach den 96 Minuten erneut in die Verlängerung. Wie die BILD in ihrer Online-Ausgabe berichtet, ging es auch nach der Partie heiß her. So soll Bayern-Trainer Carlo Ancelotti beim Vorbeigehen den Hertha Fans den Mittelfinger gezeigt haben. Der Grund: Ein Hertha-Anhänger soll ihn beim Verlassen der Arena bespuckt haben. Ancelotti in der Sporttschau:  Ja, ich habe diese Geste gemacht, weil ich angespuckt wurde. Am Ende wurde es etwas hitzig, aber fünf Minuten Nachspielzeit waren okay."

OE24 Logo