So erklärt Hinti den Rucksack-Eklat

Bewusste Provokation?

So erklärt Hinti den Rucksack-Eklat

Martin Hinteregger sorgte mit seinem Rucksack für Aufregung.

Martin Hinteregger will nicht mehr für Augsburg spielen, sondern zu Eintracht Frankfurt wechseln. Das ist allen Beteiligten klar. Die Klubs stecken jedoch in zähen Verhandlungen und feilschen derzeit um die Ablösesumme. Adi Hütters Eintracht bietet 10 Millionen, um den zuerst nur ausgeliehenen Hinteregger aus seinem Vertrag bei Augsburg rauszukaufen. Augsburg fordert derzeit 13 Millionen.
 

Verwechslung oder Provokation?

Mitten in diesem Verhandlungskrimi sorgte Martin Hinteregger nun für Aufregung.  Der ÖFB-Verteidiger erschien zum Augsburg-Training offenbar mit dem Rucksack von Eintracht Frankfurt. Das berichtete unter anderem  die "Bild". Bei Augsburg ist man nun um Beruhigung bemüht. Sportchef Stefan Reuter klärte auf: "Hinti hat mir gesagt, dass es ein Rucksack der österreichischen Nationalmannschaft war. Auch der hat einen Adler hinten drauf." Es soll sich also nur um eine Verwechslung gehandelt haben. 
 
Der Transfer-Poker geht unterdessen weiter. Augsburg will so viel wie möglich für den Innenverteidiger erhalten. Frankfurt-Trainer Adi Hütter: "Ich weiß über seinen Zustand Bescheid. Wir wollen ihn weiterhin haben, Fredi Bobic steckt in den Verhandlungen."