Tor-Umarmung: Hertha bricht Corona-Regeln

Deutsche Bundesliga

Tor-Umarmung: Hertha bricht Corona-Regeln

Der erste Tor-Jubel mit einer Umarmung ist passiert. In Zeiten von Corona eine brisante Angelegenheit. 

Im DFL-Sicherheitskonzept ist ein klares Jubel-Verbot vorgesehen. Man soll nur mit dem Fuß jubeln, doch das interessierte die Hertha aus Berlin nicht sonderlich. Beim 2:0 wurde der Torschütze Ibisevic regelrecht überfallen. Auch bei den weiteren Toren der Berliner kam die Mannschaft zum Jubeln zusammen. Ob dies noch ein Nachspiel hat? 

Im Rundschreiben der DFL zum Wiederbeginn der Liga nach der Corona-Pause heißt es: "Gemeinsames Jubeln, Abklatschen und Umarmungen sind zu unterlassen".

© Screenshot

© Getty

© Getty