Eklat: Pep rastet bei City-Blamage aus

FA Cup

Eklat: Pep rastet bei City-Blamage aus

Spanier gerät mit Gegenüber aneinander, sein Torjäger mit einem Fan.

Manchester City hat sich bei Drittligist Wigan Athletic blamiert und ist im Achtelfinale des FA Cup ausgeschieden. Die Mannschaft von Pep Guardiola unterlag am Montagabend in Unterzahl 0:1 gegen den Außenseiter.

Der nordirische Nationalspieler und "Kultstürmer" Will Grigg erzielte in der 79. Minute das Goldtor für die Gastgeber. Nach einer Roten Karte für Fabian Delph wegen eines Fouls in der Nachspielzeit der ersten Hälfte (45.+2) musste das Team eine Halbzeit in Unterzahl bestreiten.

Die Wigan-Fans stürmten nach dem Erfolg gegen den großen Favoriten den Platz. Dabei kam es zu einem Eklat: City-Angreifer Sergio Agüero wurde von einem Fan attackiert und schlug diesem daraufhin ins Gesicht. Nur mit vereinten Kräften konnte er zurückgehalten werden.

Schon in der Pause war es zu einem Handgemenge zwischen Pep Guardiola und Paul Cook gekommen. Die beiden Trainer lieferten sich ein Schreiduell in den Katakomben. Grund dafür war der Ausschluss von Delph.