Tuchel soll Lampard nachfolgen

Chelsea feuert Trainer

Tuchel soll Lampard nachfolgen

Ex-Spieler und Chelsea-Legende Frank Lampard muss sein Amt räumen.

Beim FC Chelsea reagiert man auf den Abwärtstrend der letzten Wochen. Coach Frank Lampard wurde noch am Montag entlassen. Der Londoner Klub bestätigte die Trennung auf Twitter.

Am Sonntag noch feierte die Klubikone 3:1 gegen den Zweitligisten Luton Town im FA Cup. In der englischen Premier-League schien es für die "Blues" nach einem knappen 1:0-Sieg gegen Stadtrivale Fulham bergauf zu gehen. Dennoch verläuft die Saison für die ambitionierten Londoner, die im Sommer rund 250 Millionen Euro in Neuzugänge investiert hatte, bisher enttäuschend.

Tuchel als Nachfolger?

MIt der Transferoffensive hatte man sich in der Liga Titel-Ambitionen ausgerechnet. Mit Rang neun ist Chelsea außer Reichweite.

© Getty

Der ehemalige Mittelfeld-Stratege übernahm im Sommer 2019 an der Stamford Bridge. Der 42-Jährige war noch bis 2022 an Chelsea gebunden.

Der frühere englische Teamspieler holte als Coach der "Blues" in 84 Spielen im Schnitt 1,75 Punkte. "Er ist ein Mann von großer Integrität und hat die höchste Arbeitsmoral. Unter den gegenwärtigen Umständen glauben wir jedoch, dass es am besten ist, die Manager zu wechseln", betonte Abramowitsch.

Für die Nachfolge soll indes bereits gesorgt sein. Laut "Sky" soll der drezeit vereinslose Thomas Tuchel zukünftzig an die Seitenlinie der "Blues" stehen. Die Verpflichtung des deutschen Coaches sei fast fix. Tuchel war im Dezember als Trainer von Paris St. Germain entlassen worden.