Millionen-Gerücht um Marko Arnautovic

Transfer-Hammer?

Millionen-Gerücht um Marko Arnautovic

ÖFB-Star soll laut englischen Medienberichten vor einem Wechsel stehen.

Marko Arnautovic war auf dem Scheideweg seiner Fußball-Karriere: Die Leistungen passten nicht. Er hatte Ärger mit der Polizei, mit Klubverantwortlichen, mit Mitspielern. Im Sommer 2013 verließ er Werder Bremen. Es ging auf die Insel, zu Stoke City. "Sie haben mich zum Leben erweckt", sagt er heute.

Vergangenen Juli unterschrieb er eine Vertragsverlängerung um vier Jahre bis 2020. Der Klub machte ihn zum Topverdiener. Arnautovic konnte seinen Ruf mit sportlichen Schlagzeilen aufpolieren. Auch in der abgelaufenen Saison zählte er mit sieben Toren und sechs Assists zu den Leistungsträgern, war ein stetiger Unruheherd auf der linken Seite.

Das hinterlässt Eindruck: Laut Sun sollen der AC Mailand sowie Paris Saint-Germain reges Interesse bekunden. Sie sollen bereit sein, 18 Millionen Euro auf den Tisch zu legen, um den 28-Jährigen von Stoke loszueisen. Gerüchte aus England sind zwar mit Vorsicht zu genießen, dennoch ist es nicht das erste Mal, dass er bei einem der Klubs genannt wird.

Hochkarätige Konkurrenz bei PSG

PSG wurde in den vergangenen Jahren immer wieder als möglicher Arbeitgeber von "Arnie" genannt. Mittlerweile kickt mit Julian Draxler ein hochkarätiger Name für Paris auf der Lieblingsposition des Österreichers. Draxler könnte jedoch auch im Zentrum spielen, so Platz schaffen.

Für Arnautovic ist die Saison übrigens beendet: Aufgrund einer Gelb-Sperre steht er dem ÖFB-Team im wichtigen WM-Quali-Duell mit Irland (11. Juni) nicht zur Verfügung. Ob es für ihn nach dem Urlaub zurück zu Stoke geht, ist unklar.