Mason

england

So geht es Schädelbruch-Profi Mason

Artikel teilen

Engländer erlitt bei verhängnisvollem Zusammenprall Horror-Verletzung.

Im Drama um Ryan Mason gibt's ein Happy End: Der Hull-City-Mittelfeldspieler konnte acht Tage nach seinem im Premier-League-Spiel gegen FC Chelsea (0:2) erlittenen Schädelbruch das Krankenhaus verlassen.

+++ Kurios: Dieser Superstar wollte nie zu Real Madrid +++

"Wir freuen uns bekanntgeben zu können, dass er aus dem St. Mary's Hospital in London entlassen wurde. Ryan wird die Rehabilitation nun zu Hause fortführen", heißt es auf der Klub-Homepage. Man sei "überwältigt" von den Genesungswünschen und der riesigen Unterstützung.

Böser Kopfball-Zusammenprall

Mason zog sich bei einem Kopfball-Duell mit Gary Cahill die verhängnisvolle Fraktur zu. Beide krachten mit ihren Köpfen zusammen. Während der Chelsea-Kicker nach kurzer Behandlungspause wieder einsatzbereit war, wurde Mason auf dem Rasen minutenlang erstversorgt.

Im Spital musste er notoperiert werden. Mittlerweile befindet sich der 25-Jährige, der im Sommer von Tottenham gekommen war, zum Glück auf dem Weg der Besserung.

OE24 Logo