Schock: Tränen-Aus für Arnautovic

West Ham

Schock: Tränen-Aus für Arnautovic

Österreichs Team-Star wurde in der 74. Minute ausgetauscht.

Marko Arnautovic klebt das Pech weiterhin an den Fingern - in diesem Fall sprichwörtlich. In der 74. Spielminute verletzte er sich laut Trainer David Moyes - der seine Premiere bei West Ham feierte - am Daumen. Zuvor hatte er eine gelbe Karte kassiert.

Die Trainer-Premiere von David Moyes bei West Ham United ist im Ganzen misslungen. Die "Hammers" verloren am Sonntag bei Watford 0:2 und stecken damit als 18. in der englischen Fußball-Premier-League weiter in der Abstiegszone fest. Für ÖFB-Teamstürmer Marko Arnautovic und Co. war es die fünfte sieglose Partie nacheinander, dabei gingen gleich drei Spiele verloren.

Der erst im Sommer verpflichtete und in der Kritik stehende Arnautovic wurde vom Slaven-Bilic-Nachfolger Moyes in der 74. Minute ausgetauscht. Bei den Siegern saß der zuletzt verletzte Sebastian Prödl auf der Bank. West Ham hält nach zwölf Spielen bei neun Punkten, der erste Nichtabstiegsplatz ist aber nur einen Zähler entfernt. Watford schaffte mit 18 Punkten den Sprung auf Rang acht.