Wunder-Bubi schießt Liverpool ins Halbfinale

Liga-Cup

Wunder-Bubi schießt Liverpool ins Halbfinale

Benjamin Woodburn ist damit der jüngste Torschütze der Reds.

Der FC Liverpool ist am Dienstag mit Mühe ins Halbfinale des englischen Liga-Cups eingezogen, setzte sich gegen Zweitligist Leeds United mit 2:0 (0:0) durch. Erst in der 76. Minute brachte der Belgier Divock Origi sein Team in Führung, der erst 17-jährige Benjamin Woodburn sorgte fünf Minuten später für den Endstand und einen Rekord.

Der Waliser ist der bisher jüngste Torschütze bei Liverpools Profis. 45 Tage nach seinem 17. Geburtstag löschte Woodburn damit den Namen von Michael Owen aus den Geschichtsbüchern. Dieser hatte 1997 im Alter von 17 Jahren und 143 Tagen sein erstes Liverpool-Tor erzielt.

"Habe Angst vor den Medien"

"Wir wissen, was Ben kann und was er schon getan hat", meinte Trainer Jürgen Klopp danach. "Mein oberster Job ist es, solchen Jungs dabei zu helfen, die Besten zu werden, in diesem Fall eben Ben Woodburn." Der Sieg ging unter dem Trubel um Woodburn unter.

"Jetzt ist eine Menge zu tun. Vor allem müssen wir ihn von der Öffentlichkeit so lang es geht fernhalten. Das wird sicher schwer." Klopp ergänzte: "Ich freue mich wirklich für ihn. Aber ich habe etwas Angst vor den Medien."