Ex-Rieder Wieser sechs Spiele gesperrt

In der Schweiz

Ex-Rieder Wieser sechs Spiele gesperrt

Nach seinem Horror-Foul im Spiel zwischen Aarau und Zürich.

Nach seinem Brutalo-Foul gegen Gilles Yapi erhält der Ex-Rieder Sandro Wieser in der Schweiz eine lange Nachdenkpause. Der 21-Jährige wurde von der Schweizer Liga für sechs Spiele gesperrt, die Disziplinarkommisson wertete das Einsteigen als übermotiviert und besonders leichtsinnig. Wieser und sein Klub Aarau haben fünf Tage Zeit, gegen die Sperre zu berufen.

Wieser hatte Mitte November im Spiel gegen den Zürich-Spieler Yapi mit gestrecktem Bein am Knie erwischt. Der Ivorer erlitt schwerste Knieverletzungen (Kreuzbandriss, Seitenbandriss, Knorpelschaden und Meniskusverletzung) und wurde bereits operiert.