Nordkorea Keeper

fussball-ligen

Peinlich-Torwart: Kim Jong-un not amused

Artikel teilen

U16-Kicker blamiert sich bis auf die Knoche. Was passiert jetzt?

Peinlicher geht’s nicht mehr: Ein U16-Torhüter erlebt in der AFC Champions League den wohl bittersten Tag seiner noch jungen Karriere. Beim Abschlag des Gegenübers bewegt er sich weit aus dem Tor - was danach passiert, ist kaum zu glauben.

Jang Paek Ho springt hoch, aber realisiert offenbar, dass er sich weit außerhalb des Strafraums befindet. Er zieht die Arme zurück und springt unter dem Ball durch. Noch könnte er die Situation retten. Also eilt er flotten Schrittes zurück.

Das Leder kullert langsam gen Tor. Jang Paek Ho verfolgt es, und hätte es wohl auch erreicht. Ja, wäre er nicht über die eigenen Beine gestolpert. Erneut richtet er sich auf, hechtet hinterher. Vergebens.

Wie reagiert Kim Jong-un?

Wie ein Häufchen Elend liegt er auf dem Rasen. Am liebsten würde er wohl im Boden versinken. Aber wer kann es ihm verübeln? Der junge Nordkoreaner sorgte immerhin für den Goalie-Patzer des Jahres. Kim Jong-un dürfte das nicht gefallen haben.

Der Diktator ist bekannt für drakonische Strafen bei Misserfolg. Auf Facebook witzelten die User bereits über die mögliche Bestrafung. Einer meinte sogar: "RIP." So schlimm wird es hoffentlich nicht kommen. Wir sagen einfach: Kopf hoch!

OE24 Logo