Irre! Deutscher Kult-Klub will "Ibra"

Überraschungs-Coup?

Irre! Deutscher Kult-Klub will "Ibra"

Deutscher Viertliga-Verein geht in Verhandlungen mit Ibrahimovic über Schmerzgrenze.

Der Abgang von Zlatan Ibrahimovic aus Paris ist längst beschlossene Sache, die Zukunft des Schweden ist - zumindest offiziell - noch nicht geklärt. Neben Manchester United und dem AC Mailand hat sich nun ein dritter namhafter Verein in den Poker eingeschaltet: der deutsche Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen!

Der Viertligist ist aktuell auf der Suche nach "einem kopfballstarken Strafraumstürmer" und dürfte dabei auf Ibrahimovic aufmerksam geworden sein. Die offizielle - natürlich nicht ernstgemeinte - Stellungnahme des Vereins trägt den Titel "RWO und Ibrahimovic in Verhandlungen" und ist in den sozialen Medien bereits der Renner.

Ibrahimovic als König von Oberhausen
Zwar wird Oberhausen nicht mit den Summen der Konkurrenz mithalten können, der Verein hat sich aber einige "Goodies" einfallen lassen, um Ibrahimovic in die Regionalliga zu locken. "Die Stadt Oberhausen wird die Monarchie einführen und Ihn zum König ernennen", auch das Bier aus der Region soll von König Pilsener in Ibrahimovic umbenannt werden und die neue Tribüne soll im Style des schwedischen Möbelriesen "IKEA" erbaut werden.

Man darf gespannt sein, wie sich Ibrahimovic angesichts solcher Angebote entscheiden wird. Der RW Oberhausen legt sich jedenfalls mächtig ins Zeug, um den Transfer-Hammer der Saison zu landen...

 


Video zum Thema: Tür "bezwingt" Ibrahimovic
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen