Koller verliert mit Basel 1:7

Debakel

Koller verliert mit Basel 1:7

Bitteres Debakel. 

Der frühere ÖFB-Teamchef Marcel Koller hat am Sonntag mit dem FC Basel eine besonders bittere Niederlage kassiert. Der frühere Serienmeister musste sich dem aktuellen Titelträger Young Boys Bern in der Schweizer Fußball-Meisterschaft auswärts mit 1:7 geschlagen geben.

Basel ist nach der höchsten Pleite seit 2001 nur noch auf dem siebenten Tabellenplatz zu finden. Zwölf Punkte fehlen auf Spitzenreiter Bern, bei dem Thorsten Schick in der 29. Minute eingewechselt wurde. Der Steirer bereitete auch einen der sieben Treffer vor - das 6:1 durch Leonardo Bertone (80.).

So reagiert Koller auf die Niederlage

Die "Blamage von Bern nimmt Koller nach außen hin aber relativ gelassen hin. "Es ist kein Wunschkonzert, man muss es so nehmen, wie es ist. Es ist ein 1:7 geworden, das tut weh. Wir werden wieder nach vorne schauen. Ich kann mit dieser Situation umgehen", sagt der Ex-Nationaltrainer.