Atletico: Simeone gibt Griezmann frei

spanien

Atletico: Simeone gibt Griezmann frei

Artikel teilen

Atletico-Coach Simeone hat heute den Wahnsinns-Poker eröffnet.

Manchester United will für Griezmann 115 Mio hinblättern. Eines von vielen Wechselgerüchten dieser Tage, doch Atletico-Coach Simeone hat es - bewußt oder unbewußt - befeuert. Im Interview mit AS wurde der 46-jährige Star-Coach auf das Angebot angesprochen und gab erstmals zu, dass er dem Franzosen keine Steine in den Weg legen wird: "Ich binde niemanden an."

Heißt übersetzt: Simeone ermöglicht Verhandlungen. Der EM-Torschützenkönig hat einen langfristigen Vertrag und wird - geht man nach diversen Medienberichten - nicht unter 100 Mio wechseln können. Simeone: „Ich arbeite einfach weiter, um uns im Sinne des Vereins immer weiter zu verbessern. Antoine ist in einer außergewöhnlichen Form, arbeitet hart und trifft wieder – es ist normal, dass die besten Teams der Welt ihn wollen. Ich bin nicht überrascht darüber, dass die Teams ihn im Fokus haben, die sich ihn auch finanziell leisten könnten.“

ManU hat das nötige Kleingeld, trotz des bereits getätigten Fabel-Transfers von Paul Pogba.

OE24 Logo