Paniktransfer? Barca mit BVB-Star einig

spanien

Paniktransfer? Barca mit BVB-Star einig

Artikel teilen

Barcelona hat schon einen ersten Nachfolger für Neymar gefunden.

Nach dem spektakulären Transfer von Neymar zu PSG hat Barcelona einige Millionen mehr am Konto. Da wird noch einmal kräftig Bewegung auf den Transfermarkt kommen. Ousmane Dembele soll dabei das erklärte Wunschziel sein, Verhandlungen stehen an. Finanziell wird man den BVB mit dem nötigen Kleingeld schon locken können.

Nach Informationen der franzöischen Zeitung L'Equipe sollen am Sonntag die ersten Gespräche zwischen den beiden Vereinen stattfinden. Dem Bericht zufolge haben sich Dembele und Barca bereits auf einen langjährigen Vertrag geeinigt.

Barcelona ist wohl bereit, zumindest 100 Millionen Euro zu investieren. Die kolportierte Ablösesumme bezeichnete Hans-Joachim Watzke am Rande des Supercups jedoch bereits als "viel zu niedrig". Nach dem Mega-Deal schießen die Ablösesummen nun nur so in die Höhe.

WAs dazu kommt: Dembele hat einen langfristigen Vertrag. Bis 2021 ist der Franzose gebunden. Der Jugnstar selbst hat sich aber laut übereinstimmenden französischen Medienberichten bereits mit dem spanischen Vizemeister über einen Transfer geeinigt. Mit zehn Toren und 22 Vorlagen in 50 Pflichtspielen anvancierte der 20-jährige direkt in seinem ersten Jahr bei der Borussia zu einem absoluten Leistungsträger.

OE24 Logo