Ronaldo

Herzzerreißend

Ronaldo trifft Fan, den er aus Koma half

Artikel teilen

Weltfußballer rührt das Internet mit einem Video zu Tränen.

Cristiano Ronaldo liebt man, oder man hasst ihn. Fußballerisch verblüfft er mit Toren am laufenden Band und ist über jeden Zweifel erhaben. Sein Auftreten aber entzweit die Massen. Wie sehr zeigt sich in den sozialen Netzwerken: Kaum einer erntet dort so oft Shitstorms wie Ronaldo.

Mal weil er seinen Luxus, mal weil er seinen Körper zur Schau stellt. Der Portugiese hat allerdings auch eine andere Seite: Er weiß aus der Vergangenheit, was es heißt, in ärmlichen Verhältnissen aufzuwachsen und hilft deshalb jenen, deren Bankkonto nicht prall gefüllt ist. Vor allem seine Fans liegen ihm am Herzen.

Wie sehr, zeigt die herzzerreißende Geschichte von Dawid Pawlaczyk. 2013 wird der damals 13-Jährige von einem Auto umgefahren. Er fällt ins Koma. Am 19. November erwacht Dawid, ein großer CR7-Fan - nach einer Radioübertragung des WM-Quali-Playoffs zwischen Schweden und Portugal.

Großes Treffen in Warschau

Ronaldo hatte sein Land mit drei Toren zur Endrunde geschossen. Diese Emotionen haben den Ärzten zufolge zur Genesung beigetragen. Als der Mega-Star davon erfährt, lädt er die Familie zu einem Treffen ein. Im Vorfeld der Champions-League-Partie in Warschau ist es dann soweit.

Im Team-Hotel plaudert Ronaldo mit Dawid, umarmt ihn und gibt Autogramme. "Es ist unglaublich. Ich freue mich, dass es ihm gut geht", sagt er. Für den Teenager ging ein Traum in Erfüllung.

Seine Mutter Isabella verrät: "Als ich ihm erzählt habe, dass wir nach Madrid fliegen werden, um Ronaldo zu besuchen, konnte er nicht aufhören zu weinen. Er konnte es nicht glauben."

OE24 Logo