Irre! Ronaldo lässt sich Autogramme bezahlen

Football Leaks

Irre! Ronaldo lässt sich Autogramme bezahlen

Es ist kein Scherz: CR7 lässt sich für seine Unterschrift bezahlen.

Cristiano Ronaldo versteckt das, was er hat, selten. Kürzlich gewährte er via Snapchat einen Blick in seine Garage - und die strotzt nur so vor Luxus. Ein edler Renner parkt dort neben dem anderen. Das Prunkstück ist ein Bugatti Veyron Grand Sport, dessen Wert sich auf satte 1,66 Millionen Euro taxiert.

+++ Er ist der bestbezahlte Fußballer der Welt +++

Wer rund 32 Millionen Euro bei Real Madrid verdient, kann es sich aber leisten. Zumal diese Summe keinen der hochdotierten Werbeverträge inkludiert. Dass sich Ronaldo trotzdem Autogramme bezahlen lässt, verwundert angesichts seines Reichtums.

163 Euro kostet der englischen Sun zufolge ein solches. Die Zeitung bezieht sich auf Daten von Football Leaks. Es heißt, der dreifache Weltfußballer habe 163.000 Euro erhalten, um 1000 Panini-Bilder mit seiner begehrten Unterschrift zu verzieren.

Auch Neymar lässt sich bezahlen

Ronaldo war bereits Anfang Dezember in das Visier der Enthüllungsplattform geraten. So soll er über Briefkastenfirmen im Ausland die spanische Steuerbehörde umschifft haben. Dafür erntete er im Clasico (1:1) Schmähungen der Fans des FC Barcelona.

In den Reihen der Katalanen gibt es auch einen Superstar, der sich für Autogramme auf den Stickern bezahlen ließ. Neymar soll 47.000 Euro für 600 Paninis aufgerufen haben - macht einen Stückpreis von 78 Euro.