Junuzovic: Haut er schon im Winter ab?

Alarm bei Austria

Junuzovic: Haut er schon im Winter ab?

Dank Junuzovic stürmt Austria Richtung Winterkönig. Doch er ist am Absprung.

Hannover 96 lockt. Der deutsche Tabellen-Achte ist seit einem Jahr an Junuzovic dran. Zuletzt scheiterte der Transfer an der Ablöse. Hannover-Trainer Slomka: „Ein sehr guter Spieler, er war uns bisher zu teuer.“ Nach dieser Saison ist der Mittelfeld-Star jedoch ablösefrei zu haben.

Hannover hat derzeit Probleme im Mittelfeld
Ein offenes Geheimnis: Junuzovic steht Hannover im Wort, sein Wechsel im kommenden Sommer soll beschlossene Sache sein. Doch es kann alles noch schneller gehen. Grund: 96 hat im Mittelfeld zwei Langzeitverletzte (Carlitos und Andreasen) und sucht daher Ersatz. Wechselt Junuzovic schon im Winter in die deutsche Bundesliga? Durch die Europa-League-Einnahmen wäre jetzt sogar Geld vorhanden. Er wäre nach Pogatetz, Royer und Keeper Radlinger der vierte Ösi-Export in Hannover.

Parits gesprächsbereit
Austrias AG-Vorstand Thomas Parits sagt jedenfalls: „Ich bin gesprächsbereit. Wir sind vorbereitet, rechnen ja damit, dass Junuzovic uns im Sommer verlässt.“ Heißt in anderen Worten: Austria hat bereits die Fühler nach einem Junuzovic-Ersatz ausgestreckt. Parits: „Wir haben in der Offensive genügend Alternativen.“ Es sei denn, Torjäger Nacer Ba­razite (21) macht ebenfalls den Abflug.

Barazite heißbegehrt
Der ist bei FC Porto, Swansea und auch bei Dinamo Moskau im Gespräch. Parits: „Ich gehe davon aus, dass er mindestens bis Saisonende bei uns bleibt. Er hat einen Vertrag bis 2013 plus Option. Er ist noch jung, kann sich bei uns festigen.“ Nachsatz: „Sollte aber das Überangebot kommen, dann müssten wir darüber nachdenken.“ Dann hätte die Austria ein Riesenproblem.