Jürgen Klinsmann

fussball

Klinsi: „Andi ist meine Brücke nach Europa!“

Artikel teilen

US-Teamchef Klinsmann erklärt, warum er Andi Herzog in sein Team geholt hat.

Diese Meldung schlug am vergangenen Samstag ein: Jürgen Klinsmann holt Andreas Herzog . ÖSTERREICH erreichte Klinsi in L. A.

ÖSTERREICH: Wie sind Sie auf Andi Herzog gekommen?
Jürgen Klinsmann: Wir haben ein Anforderungsprofil erstellt für die vielfältigen Aufgaben, die anstehen. Da gab es dann lediglich einen kleineren Kreis von Kandidaten – und am optimalsten passt Andi Herzog.

ÖSTERREICH: Welche Aufgaben hat er genau?
Klinsmann: Er soll seinen Teil dazu beitragen, dass wir den amerikanischen Fußball nach vorne bringen. Er wird das Europa-Büro leiten, und er wird hier zum Trainerstab gehören. Er ist quasi meine „Brücke“ nach Europa. Wir haben viele Stammspieler in Europa, und wir haben auch unglaublich viele Talente, teilweise mit doppelter Staatsbürgerschaft, in Europa. Diese Spieler zu beobachten, Entwicklungen zu sehen – das ist ein ganz wichtiger Bereich für ihn. Langweilig wird es ihm bestimmt nicht.

ÖSTERREICH: Was zeichnet Andi aus?
Klinsmann: Ich habe Andi als ausgesprochen zuverlässigen Mannschaftskameraden kennengelernt, der auch mal über den Tellerrand rausschaut. Er hat ein gutes Auge für Spiele und Spieler und ist immer neugierig, ob er was Neues lernen kann. Deswegen hat er seine Karriere auch bei den Los Angeles Galaxy beendet.

(ruw)

Das große ÖSTERREICH-Interview mit Jürgen Klinsmann lesen Sie am 25. Dezember!

OE24 Logo