ManCity schloss vorerst zu Chelsea auf

Premier League

ManCity schloss vorerst zu Chelsea auf

Artikel teilen

ManUnited nur 1:1 bei Weimann-Club Aston Villa.

Der englische Fußball-Meister Manchester City hat in der Premier League zumindest bis Montag zu Spitzenreiter Chelsea aufgeschlossen. Die "Citizens" kamen am Samstag vor eigenem Publikum zu einem 3:0 gegen Crystal Palace und weisen damit wie die Londoner 39 Punkte auf.

David Silva (49., 61.) und Yaya Toure (81.) erzielten die Tore für City. Chelsea kann mit einem Sieg bei Stoke City (Marko Arnautovic) am Montag den alten Drei-Punkte-Vorsprung wiederherstellen.

Einen Rückschlag musste Manchester United einstecken. Der Rekordmeister kam auswärts gegen Aston Villa nicht über ein 1:1 hinaus und liegt damit als Dritter sieben Punkte hinter Chelsea und ManCity. Christian Benteke brachte die Gastgeber, bei denen Andreas Weimann in der 79. Minute ausgetauscht wurde, in der 18. Minute in Führung. Radamel Falcao gelang in der 53. Minute der Ausgleich für die "Red Devils".

Liverpool erkämpfte mit Last-Minute-Tor 2:2 gegen Arsenal
Der Schlager der 17. Runde in der englischen Fußball-Premier-League zwischen Liverpool und Arsenal hat am Sonntag ein spektakuläres 2:2 gebracht. Der Ausgleich für die Gastgeber durch einen Kopfball von Martin Skrtel, der zuvor eine Platzwunde erlitten hatte und mit "Turban" weiterspielte, fiel in der 97. Minute.

Davor hatte Philipp Coutinho (45.) die "Reds" in Führung gebracht, danach trafen Mathieu Debuchy (45.+2) und Olivier Giroud (65.) für Arsenal. Liverpools Fabio Borini sah in der 92. Minute Gelb-Rot. Beiden Teams hilft das Unentschieden nicht wirklich weiter - dem Tabellensechsten Arsenal fehlen vier Punkte auf Platz vier, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt. Vizemeister Liverpool liegt an der zehnten Stelle.

OE24 Logo