Alaba hofft auf Blitzheilung

München

Alaba hofft auf Blitzheilung

David Alaba hofft nach der Innenbandverletzung im linken Knie auf eine Blitzheilung.

Nach der niederschmetternden Diagnose (14 Tage Gips, 7 Wochen Pause) blickte Alaba sofort nach vorne: „Ich werde mich jetzt gut erholen und dann in der Reha Vollgas geben.“ Der Bayern-Star: „Ich will beim Saisonfinale wieder dabei sein.“ Heißt: Alaba will im Meisterschaftsfinale (23. Mai) und eine bzw. zwei Wochen später beim Pokal- und beim Champions-League-Finale in Berlin (sofern die Bayern dabei sind) spielen. Dann wäre auch ein Antreten in der EM-Quali gegen Russland in Moskau möglich. Kann sich das ausgehen?

+++ Die aktuelle Tabelle der EM-Quali +++

Top-Therapie
Der Wiener Knie-Spezialist Prof. Reinhard Weinstabl macht Alaba Hoffnung: „Laut Bayern-Presseinfo wird das Knie nur zwei Wochen ruhig gestellt. Das heißt, das Innenband dürfte nur eingerissen sein. Danach kann man mit allen Therapie-Varianten von Kernspinresonanz bis Wachstumsfaktor-Spritzen auffahren, damit das Gewebe schneller heilt. Wenn Alaba in drei bis vier Wochen mit dem Training beginnt, kann er im Idealfall in sechs Wochen wieder spielen.“

Alaba postet Foto mit Gips
Derzeit ist Alabas Bein jedenfalls mit einem Gips ruhig gestellt. Vom Gipsanlegen postete der Bayern-Star schon wieder deutlich optimistischer gestimmt sogar zwei Fotos auf Facebook . Starke Ansage: "Ich habe meinen Kopf wieder auf- und meinen Blick wieder nach vorne gerichtet! Ich habe mir neue Ziele gesetzt, die ich so schnell wie möglich erreichen will und für die ich alles tun werde!"

 

 

Hey Leute, in erster Linie möchte ich mich bei euch allen für die ganzen Genesungswünsche bedanken!Natürlich war ich...

Posted by David Alaba on Donnerstag, 2. April 2015