Kampf um das letzte EM-Ticket

nationalteam

Kampf um das letzte EM-Ticket

Artikel teilen

Schöpf & Burgstaller wollen noch auf den EURO-Zug aufspringen.

Die Teamspieler sind wieder zurück bei ihren Vereinen, sie sehen sich erst im Mai wieder. Dann nämlich, wenn es am 22. Mai ins letzte Camp vor der EURO nach Laax geht. Die große Frage: Wer darf aller mit? Teamchef Marcel Koller wird mit bis zu 28 Mann nach Laax fliegen. Am 31. Mai muss er seinen 23-Mann-Kader für die EURO nennen.

Neuling Schöpf hat gute Chancen auf letztes Ticket

Verletzt sich keiner, stehen die meisten EM-Starter bereits fest. 22 Kicker haben ihr Ticket so gut wie fix. Heißt: Ein Platz ist noch offen -der Kampf ist eröffnet! Gute Chancen dürfte Alessandro Schöpf haben. Der Youngster feierte erst gegen Albanien sein Teamdebüt. Der Vorteil des Schalke-Legionärs: Er ist im Mittelfeld variabel einsetzbar, fühlt sich sowohl am Flügel als auch im Zentrum wohl.

"Er hat sich nahtlos integriert", lobte Koller den 22-Jährigen. Einer seiner Kontrahenten ist Nürnbergs Guido Burgstaller. Oder Koller nimmt einen defensiven Mann mehr mit. Die aussichtsreichsten Kandidaten sind Veli Kavlak, der zuletzt lange verletzt war, und Yasin Pehlivan. Für alle gilt: Sie müssen bei ihren Klubs in den nächsten Wochen ordentlich Gas geben.

Die Noten der ÖFB-Stars gegen die Türkei

Note 5

Note 3

Note 2

Note 3

Note 4

Note 4

Note 3

Note 2

Note 3

Note 2

Note 2


 
OE24 Logo