Österreich - England

Nationalteam

"Es kann etwas Großes entstehen"

Artikel teilen

Österreichs Fußball-Nationalteam muss sich England im Testspiel 0:1 geschlagen geben. Hier alle Stimmen zur Partie ...

Franco Foda (ÖFB-Teamchef): "England hatte am Anfang etwas Übergewicht. Nach und nach kamen wir dann besser ins Spiel. Wir haben dann in der Halbzeit auf ein 4-4-2 umgestellt und besonders in den letzten 30 Minuten haben wir sehr gut nach vorne gespielt. Lattentreffer von Sabitzer, Möglichkeit von Gregoritsch, ... Wir hätten uns den Ausgleich verdient gehabt."

Auf die Frage was ihm weniger gefallen hat: "Die Anfangsphase und beim Gegentor waren wir in der Vorwärtsbewegung. Bei dem Umschaltmoment waren die Flügel offen. Dadurch sind wir in Rückstand geraten. Wir wussten, dass wir bei den Kontersituationen wachsam sein müssen. Zeitweise haben wir das gut gemacht, in dieser Situation waren wir unaufmerksam. Wir hatten 3-4 gute Chancen, die man gegen so eine Mannschaft, wo man nicht viele Chancen bekommt, nutzen muss."

Angesprochen auf das gelungene Debüt von Tormann Bachmann: "Daniel hat seine Chance genutzt. Wir haben ihm die Chance gegeben, sich zu zeigen. Das hat er verdient. Wir haben auf der Torwart-Position aber auch unseren klaren Plan. Den ziehen wir bis zum Ende durch." 

 

 

Daniel Bachmann (ÖFB-Tormann): "Ich glaube es war eine sehr gute Mannschaftsleistung. Ich hätte gerne zu null gespielt, aber ich bin selbst mit meinem Debüt zufrieden."

Auf die Frage ob es ein Bewerbungsschreiben für die EM war: "Ich brauche hier keine Werbung für mich selbst zu machen, ich brauche nur meine Leistung auf dem Platz bringen. Ich hoffe, dass ich mich da heute empfehlen konnte, und werde im Training weiter Gas geben. Die Aktion gegen Kane schaut zwar Hochrisiko aus, ich glaube aber, dass ich alles unter Kontrolle gehabt habe." 

 

Aleksander Dragovic (ÖFB-Verteidiger): "Wir hätten uns am Ende Unentschieden verdient gehabt. Bachi (Anm. Tormann Bachmann) hat uns in der ersten Hälfte am Leben gehalten. Wir können viel Positives aus dem Spiel mitnehmen und dann heißt es voll fokussieren auf das Spiel gegen die Slowakei."

Ob es eine Steigerung im Vergleich zum Testspiel gegen Dänemark war: "Jaa ganz klar, wir hatten gute Chancen. Zweite Hälfte wurden die Fans (England-Fans) auch ruhiger. Ich glaube das war ein gutes Zeichen. Wir hatten in der zweiten Hälfte mehr Ballbesitz. Von dem her können wir viel Positives aus diesem Spiel mitnehmen. Wir haben jetzt in zwei Spielen null Tore gemacht gegen Dänemark und England. Wenn wir vorne unsere Tore machen und hinten keine bekommen, kann etwas Großes entstehen." 

 

Sasa Kalajdzic (ÖFB-Stürmer): Angesprochen auf die umstrittene Elfer-Szene im Strafraum: "Ich hab die Szene noch nicht gesehen. Im Spiel hat es sich sehr hart angefüllt. Der Schiedsrichter hat es nicht gepfiffen, daher hab ich mir gedacht, es war vielleicht englische Härte."

"Wir hätten unsere Chancen besser nutzen können und uns beim Tor geschickter anstellen können. Es wäre für mich eine klassische X-Partie gewesen. Bis auf die Chance von Kane am Anfang, kann ich mich an keine Hochkaräter erinnern. Es war mehr drin als die Niederlage."

OE24 Logo