hoffer litauen

fussball

ÖFB-Team ohne Hoffer, Leitgeb

Artikel teilen

Jungstars fehlen gegen Schweden mit Verletzungen. Auch Bochum-Legionär Fuchs fraglich.

Das österreichische Fußball-Nationalteam muss im Testspiel am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF1) in Graz gegen Schweden auf Erwin Hoffer und Christoph Leitgeb verzichten. Der Rapid-Stürmer, der sich derzeit mit seinem Club auf Trainingslager in Belek befindet, ist aufgrund der Nachwirkungen einer Schambeinentzündung noch nicht topfit, der Salzburg-Mittelfeldspieler laboriert an Meniskusproblemen.

Fuchs fraglich
Außerdem steht hinter dem Einsatz von Christian Fuchs ein großes Fragezeichen. Der 22-Jährige hat mit einer Oberschenkelprellung zu kämpfen und bestritt deswegen schon das Bundesliga-Spiel am Samstag mit Bochum (0:2 in Wolfsburg) unter Schmerzen. Seine Teilnahme am Länderspiel, für das bisher 8.500 Karten abgesetzt wurden, ist zwar äußerst fraglich, dennoch wird der Niederösterreicher zum Team-Treffpunkt am Montag um 17.00 Uhr in Graz erscheinen.

Ulmer nachnomminiert
Als einziger Spieler wurde vorläufig der Neo-Salzburger Andreas Ulmer nachnominiert. Der Oberösterreicher, der je ein U21- und ein U20-Länderspiel absolviert hat, wechselte nach einer starken Herbstsaison bei Ried im Winter in die Mozartstadt und kann auf der linken Seite sowohl in der Viererkette als auch im Mittelfeld eingesetzt werden. Neben Mario Kienzl von Sturm Graz ist Ulmer der zweite potenzielle Debütant im aktuellen ÖFB-Kader.

OE24 Logo