Marko Arnautovic West Ham United

fussball

Poker um Arnautovic: Shanghai erhöht Angebot

Artikel teilen

Im Transferpoker hat der chinesische Meister sein Angebot erhöht. 

Der chinesische Meister SIPG Shanghai hat das Ablöse-Angebot für den ÖFB-Star Marko Arnautovic auf satte 43,6 Millionen Euro erhöht. West-Ham-Trainer Pellegrini ist über den bevorstehenden Wechsel nicht erfreut: "Im Fußball ist nichts sicher. Es ist ein Problem. Wir müssen jetzt schnell schauen, was für den Klub und den Spieler am besten ist."
 
West-Ham-Kapitän Mark Noble beklagt den drohenden Verlust: "Wir brauchen Marko. Ich weiß nicht, wie wir ihn ersetzen sollen."
 
Der Poker um Arnautovic könnte sich noch lange ziehen, da das Transferfenster in China noch bis 28. Februar geöffnet ist. "Arni" war 2017 um 27,9 Millionen Euro von Stoke City zu West Ham gewechselt.
 
Der Club selbst hatte kürzlich noch betont, dass man davon ausgehe, dass Arnautovic seinen noch bis 2022 laufenden Kontrakt erfüllen werde, der Stürmer nicht zum Verkauf stehe. Ein Wechsel wird aber immer wahrscheinlicher. Mit 280.000 Euro Wochen-Verdienst wollen die Chinesen Arnautovic das Doppelte seines bisherigen Gehalts bezahlen.
OE24 Logo