Politiker will gegen Tim Wiese kämpfen

Herausforderung

Politiker will gegen Tim Wiese kämpfen

Artikel teilen

Ein SPD-Mann aus dem Bundestag will den Mucki-Goalie herausfordern.

Ex-Torwart Tim Wiese plant eine neue Karriere. Der Mucki-Goalie hat enthüllt, dass der WWE, der weltgrößte Wrestling-Verband, Interesse an ihm hat. Jetzt gibt es sogar schon einen ersten prominenten Herausforderer und der kommt ausgerechnet aus dem deutschen Bundestag, berichtet BILD.

Matthias Ilgen, SPD-Politiker, hat unter dem Namen "Matthias Rüdiger Freiherr von Ilgen" bereits mehr als 300 Kämpfe als Wrestler absolviert. "Ich könnte mir vorstellen, gegen Wiese zu kämpfen, wenn unsere Gagen einem guten Zweck dienen, zum Beispiel 'Herz für Kinder'", erklärt der 103-Kilo-Mann. Weil Wiese im Wrestling noch unerfahren ist, schlägt Ilgen einen Kampf im Tag-Team, als Zwei gegen Zwei, vor.

Sollte Wiese allerdings wirklich beim WWE unterschreiben, wäre der spektakuläre Kampf vermutlich geplatzt. Denn außerhalb des Verbandes erlaubt das World Wrestling Entertainment keine Fights.

OE24 Logo