Pumpgun-Eklat um Milan-Star Balotelli

Provokation

Pumpgun-Eklat um Milan-Star Balotelli

Artikel teilen

AC Milan kritisiert Mario Balotelli nach dessen Instagram-Foto.

Nach schwachen Leistungen bei der Weltmeisterschaft musste Mario Balotelli viel Kritik einstecken, jetzt schießt der Italien-Star zurück! Auf "Instagram" veröffentlichte er ein Foto, auf dem er mit einer Pumpgun in die Kamera zielt, darunter schrieb er einen Gruß an seine Kritiker. "Ein Bussi an alle, die mich hassen". Der 23-Jährige löschte das Bild zwar nach etwa einer Stunde wieder, dennoch sorgte die Provokation im Netz für Furore.

Milan sind Hände gebunden
Balotellis Arbeitgeber AC Milan war vom neuerlichen Fehltritt des 23-Jährigen alles andere als erfreut. "In den Verträgen steht geschrieben, was Spieler tun können und was nicht. Aber wir haben keinerlei Möglichkeiten, wenn es ihr Privatleben betrifft", so Vize-Präsident Adrin Galliani zum Vorfall. 

Berlusconi poltert
Mit seinen dürftigen Leistungen bei der WM und dem X-ten Fehltritt in sozialen Netzwerken dürfte Balotelli seinen Kredit beim AC Milan endgültig verspielt haben. Schon vor einer Woche schimpfte Club-Boss Silvio Berlusconi über seinen Stürmer-Star. "Ich wollte Balotelli für einige Millionen an einen englischen Verein verkaufen. Aber wer kauft ihn nach dieser WM noch?"

© Balotelli/Instagram
Pumpgun-Eklat um Milan-Star Balotelli
OE24 Logo