Rapid besiegt Galatasaray 3:1

Neues Selbstvertrauen

Rapid besiegt Galatasaray 3:1

Artikel teilen

Hütteldorfer fahren in guter Testpartie letztlich klaren Sieg gegen Türken ein.

Rapid gegen Galatasaray – der populärste Klub Österreichs traf auf den beliebtesten Verein der Türkei! Dennoch: Nur 15.000 kamen ins Ernst-Happel-Stadion. Rapid hatte auf mehr gehofft.

Wydra kontert Führung von Galatasaray
Den besseren Start erwischten die Grün-Weißen. Doch Louis Schaub brachte in Minute 16 den letzten Pass nicht an den freistehenden Robert Beric. Die Gäste hingegen wirkten müde. Ein typisches Vorbereitungsspiel.

In der 26. Minute aber machte sich die größere Cleverness von „Gala“ entscheidend bemerkbar: Nach einem Corner kam Chedjou zum Kopfball und netzte eiskalt ein – 0:1!

Doch Rapid erfing sich schnell. Wydra zirkelte die Kugel von der Strafraumgrenze genau unter die Latte (28.). Die prompte Antwort des österreichischen Rekordmeisters, ein Traumtreffer. Fast im Gegenzug verfehlte Yilmaz per Kopf (32.). Nach der Pause traf Behrendt auf Freistoßflanke von Alar zum 2:1 (52.). Alar erhöhte auf 3:1 (91.).

Rapid Samstag erneut im Happel – gegen Ried
Bereits am Samstag (19 Uhr) muss Rapid erneut im Ernst-Happel-Stadion antreten. Dann geht es gegen die SV Ried um Bundesliga-Punkte.

SK Rapid Wien - Galatasaray Istanbul 3:1 (1:1)
Wien, Happel-Stadion, 11.400
Tore: Wydra (28.), Behrendt (52.), Alar (92.) bzw. Chedjou (27.)

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo