Ronaldo ignoriert Michel Platini

Bei Siegerehrung

Ronaldo ignoriert Michel Platini

Ronaldo ging bei Siegerehrung an Platini einfach vorbei

Die Kicker von Real Madrid hatten Grund zum Feiern. Nach dem 2:0-Sieg gegen den argentinischen Topklub San Lorenzo gewannen die Königlichen den Weltcup-Pokal der Topvereine der Welt. Bei der Siegerehrung wurden die Spieler von den FIFA-Offiziellen einzeln beglückwünscht und mit Medaillen geehrt.

Cristiano Ronaldo nahm die Glückwünsche u. a. auch von FIFA-Präsident Blatter dankend entgegen. Als jedoch vor ihm Trainer Carlo Ancelotti mit Michel Platini kurz plauderte, ging Ronaldo am französischen Offiziellen einfach vorbei. Platini blickte noch kurz fragend hinter dem Topstürmer her, widmete sich dann aber schon dem nächsten Spieler.