Cristiano Ronaldo (Juventus Turin)

Berichte aus Frankreich

Mega-Deal: Ronaldo vor Paris-Wechsel?

Die Spekulationen über Cristiano Ronaldos Zukunft reißen nicht ab.

Quo vadis Ronaldo? Oder bleibt er doch? Hinter den nächsten sportlichen Schritten von Cristiano Ronaldo stehen weiterhin viele Fragezeichen. Jüngsten Berichten aus Italien über einen Verbleib bei Juventus Turin steht jetzt ein Bericht eines französischen Blatts über einen möglichen Mega-Deal gegenüber. Laut „L'Equipe“ könnte es nämlich zu einem spektakulären Tausch zwischen dem italienischen Top-Klub und Paris Saint-Germain kommen. Demnach soll PSG-Stürmer Mauro Icardi nach Turin und "CR7" nach Paris wechseln.

Spekulationen, dass PSG hinter Ronaldo her ist, existieren schon länger. Der französische Hauptstadtklub bastelt gerade an einem "Dream-Team". Mit Georginio Wijnaldum (Liverpool), Achraf Hakaimi (Inter), Sergio Ramos (Real Madrid) und Gianluigi Donnarumma (AC Mailand) schnappte man sich zuletzt vier Top-Stars. Auch Paul Pogba soll auf der Wunschliste stehen.

Icardi und Juventus wurden desöfteren in Verbindung gebracht. In zwei Spielzeiten bei PSG kam der Argentinier immerhin auf 33 Pflichtspiel-Tore, gesetzt war er aber oft nicht. In der Serie A sieht seine Bilanz wesentlich besser aus: für Sampdoria Genua und Inter netzte er in 219 Spielen 121 Tore ein. Juves neuer Trainer, Massimiliano Allegri, soll laut „Foot Mercato“ heiß auf den Angreifer sein.

Kann sich Paris Ronaldo leisten?

Die beiden Ausnahmekönner haben momentan einen ähnlichen Marktwert (Icardi 40 Mio. Euro, Ronaldo 45 Mio. Euro, Quelle: transfermarkt.de). Die „L'Equipe“ schreibt, dass Juventus einen Tausch-Deal mit PSG probieren könnte – allerdings ist es fraglich, ob PSG sich auch noch Superstar Ronaldo leisten könnte. Zuletzt gab es Berichte, dass PSG erst Spieler abgeben muss, um noch weitere Stars zu holen. Die Frage bleibt, ob sich Paris Ronaldos Gehalt trotz des Tausch-Deals überhaupt leisten kann.