rovers salzburg

Bullen gezähmt

Salzburg bei Rovers chancenlos

Red Bull Salzburg hat den Aufstieg in die Uefa-Cup-Gruppenphase verpasst. Bei Blackburn unterlag man glatt mit 0:2.

Salzburg wusste schon vor dem Spiel, dass es "verdammt schwer" werden würde. Mit einer Überlegenheit, wie sie Blackburn an diesem Abend zeigte, war aber nicht zu rechnen. Praktisch vom Anpfiff weg machten die Engländer Druck, schnürten die ängstlich wirkenden Salzburger am eigenen Sechzehner ein.

Logische Folge: Das 1:0 durch McCarthy (32.) - das allerdings paradoxerweise aus einem Konter fiel: schöner Pass in die Tiefe, McCarthy zieht davon, lässt am Sechzehner mit einem Haken Salzburg-Verteidiger Linke wie einen Schulbuben aussteigen und schießt flach ins kurze Eck ein.

Bullen chancenlos
In der zweiten Hälfte ein unverändertes Bild: Blackburn rannte weiter an und wurde mit einem Traumtor in der 56. Minute belohnt: Bentley nimmt an der Strafraumgrenze den Ball mit der Brust an und donnert volley unter die Latte - keine Chance für Goalie Ochs. Damit war die Partie endgültig gelaufen und Salzburg weiß jetzt wenigstens, dass man von der internationalen Spitze, wahrscheinlich sogar vom internationalen Mittelmaß, zumindestens auswärts noch meilenweit entfernt ist.

Blackburn Rovers - Red Bull Salzburg 2:0 (1:0)
Ewood Park, SR Ferreira (POR), Hinspiel 2:2
Tore: McCarthy (32.), Bentley (56.)

Blackburn: Friedel - Emerton, Ooijer, Chitsanischwili, Neill - Bentley, Savage (61. Mokoena), Tugay (83. P. Gallagher), Gamst Pedersen - McCarthy (83. Jeffers), Nonda

Salzburg: Ochs - Bodnar, Vargas, Linke, Dudic - Tiffert (59. Jezek), Carboni, N. Kovac (69. Aufhauser), Vonlanthen - Janko, Zickler (65. Janocko)

Gelbe Karten: Bentley, McCarthy, Emerton bzw. Zickler, N. Kovac, Carboni