Schiri-Lady entschuldigt sich

Aufreger

Schiri-Lady entschuldigt sich

„Handballerin“ Bruna: „Ich habe einen Pfiff gehört“.

So etwas sieht man nicht alle Tage: Beim Spiel zwischen Australien und Äquatorialguinea kam es in der 16. Minute zur großen Lachnummer. Äquatorialguineas Verteidigerin Bruna nahm den Ball im Strafraum in beide Hände und hielt ihn für einige Sekunden fest. Alle warteten auf den Elfmeterpfiff – doch der kam nicht.

Entschuldigung
Schiedsrichterin Gyoengyi Gaal aus Ungarn stand nur zehn Meter entfernt, doch sie übersah die Szene. „Die Schiedsrichterin sagte mir nach dem Spiel, dass es ihr sehr leidtut, dass sie diesen Vorfall nicht gesehen hat. Sie möchte diesbezüglich ihr tiefstes Bedauern ausdrücken“, sagte Karen Espelund, die FIFA-Beauftragte des Spiels.

Pfiff gehört „Handballerin“ Bruna verteidigte sich so: „Ich habe einen Pfiff gehört und deshalb den Ball abgefangen.“ Am Ende war die Szene aber nicht spielentscheidend, denn Australien siegte mit 3:2.