36 km/h! Er ist der Bolt des Tennis-Sports

Keiner ist schneller

36 km/h! Er ist der Bolt des Tennis-Sports

Wer ist der schnellste Tennis-Star der Welt? Einen Auswertung verrät es.

223 Wochen verbrachte Novak Djokovic auf dem Tennis-Thron. Er gewann etliche Grand-Slam-Turniere und dominierte die Gegner nach Belieben. Bis ihn am 7. November Andy Murray von Platz eins der ATP-Weltrangliste gestoßen hatte. In einer anderen Rangliste bleibt der Serbe jedoch die Nummer eins.

+++ Cibulkova: So sexy urlaubt die Melzer-Ex +++

36,02 km/h - mit dieser Geschwindigkeit flitzt Djokovic der Filzkugel hinterher. Das macht ihn zum Usain Bolt des Tennis-Sports. Keiner war bei den vergangenen drei Australian-Open-Turnieren schneller. Erster Verfolger ist zugleich der nunmehr größte Widersacher: Andy Murray (34,87 km/h).

Frauen lassen es langsamer angehen

Dahinter landen mit Respektabstand die Oldies Lleyton Hewitt (31,24 km/h) sowie Gilles Simon mit 30,76 Stundenkilometern. Zum Vergleich: Sprintrakete Bolt erreichte im Laufe seiner Karriere einen Spitzenwert von unglaublichen 44,7 Stundenkilometern.

Etwas gemächlicher geht‘s bei den Frauen zur Sache: Dort sprintet Simona Halep (23,04 km/h) allen davon. Hinter ihr folgen Carla Suarez Navarro (22,48) sowie die Ex-Freundin von Jürgen Melzer, Dominika Cibulkova (21,98).