Lotus verzichtet auf Testauftakt

Formel 1

Lotus verzichtet auf Testauftakt

Rennstall will neues Auto erst im Februar enthüllen.

Der WM-Vierte Lotus verzichtet trotz der gravierenden Neuerungen auf den Testauftakt der Formel-1-Saison 2014. "Wir halten unser Auto ein bisschen länger unter Verschluss als einige andere Teams", sagte der Technische Direktor des Rennstalls, Nick Chester, in einem Interview auf der Team-Homepage. Lotus will nicht an den Probefahrten im südspanischen Jerez vom 28. bis 31. Jänner teilnehmen.

Dort zu fahren, sei nicht ideal für das Aufbau- und Entwicklungsprogramm des E22, erklärte Chester. "Wir werden das Auto wahrscheinlich vor den Tests in Bahrain enthüllen", kündigte er an. Die Übungsrunden auf dem Grand-Prix-Kurs in der Wüste von Sakhir beginnen am 19. Februar. Angesichts der massiven Reform mit neuen Turbomotoren, einem komplexeren Hybridsystem und einschneidender weiterer Regeländerungen kommt die Entscheidung überraschend.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×