Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!

Rennabbruch

Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!

Horror-Szenen! Beim GP von Bahrain ging in der ersten Runde ein Formel-1-Bolide in Flammen auf. Im Auto: Roman Grosjean!

Der Formel 1- Grand Prix von Bahrain ist nach einem schweren Unfall gleich in der Startrunde gestoppt worden. Unmittelbar nach Beginn des Rennens krachte Romain Grosjean mit seinem Haas bei über 200 km/h in die Streckenbegrenzung. Das Auto wurde dabei in der Mitte auseinandergerissen und ging sofort in einem Feuerball auf. Laut aktuellen TV-Bildern blieb der Pilot dabei aber wie durch ein Wunder unversehrt, auch sonst kam ersten Meldungen zufolge niemand zu Schaden.
 
 
 
 
Grosjean hatte bei einem der schwersten Formel-1-Unfälle der vergangenen Jahre Riesenglück. Der in der Schweiz geborene Franzose saß im vorderen Cockpit-Teil des lichterloh brennenden Autos, der sich unter die Leitplanke gebohrt hatte. Trotzdem konnte der Fahrer das brennende Fahrzeug selbst verlassen.
 
Aufgrund der schweren Beschädigungen an den Leitschienen musste das Rennen für Reparaturarbeiten für längere Zeit unterbrochen werden, laut ersten Informationen der Rennleitung für zumindest noch 45 Minuten.

 

 

© Screenshot/ORF
Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!
× Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!

© ORF/Screenshot
Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!
× Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!

© ORF/Screenshot
Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!
× Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!

© Getty
Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!
× Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!

© Getty
Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!
× Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!

© Getty
Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!
× Schockmoment bei GP: F1-Bolide geht in Flammen auf!