Weltmeister Hamilton flucht über Reifen

Harte Kritik

Weltmeister Hamilton flucht über Reifen

Mercedes-Pleite: Falsche Taktik - und am Funk lagen Nerven blank.

"Das sind die falschen Reifen, Mann!", motzte der WM-Leader nach dem dritten und letzten Wechsel in Runde 39 in den Funk, sodass Millionen Fans seinen Unmut mitverfolgen konnten. Und unmittelbar nach dem Rennen meinte der zweitplatzierte Brite sauer: "Wir werden uns intern über unsere Strategie unterhalten müssen."

+++ Vettel besser als Idol Schumi +++

Lauda gibt zu: "Hatten die falsche Strategie"
Team-Aufsichtsrat Niki Lauda widersprach Hamilton bei dessen Beschwerde am Funk: "Für die Strategie, die wir gewählt hatten, waren seine Reifen die richtigen." Nur, wie Lauda zugeben musste, war "die Strategie die falsche". Denn anstatt während der frühen Safety-Car-Phase wie Ferrari die Fahrer draußen zu lassen, holte Mercedes Hamilton und Rosberg an die Box und verspielte mit der Dreistopp-Strategie die entscheidenden Sekunden.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff zeigt Verständnis für Hamiltons Unmut: "Wenn man sieht, dass man nicht auf holen kann, wächst der Frust - bei den Fahrern und bei uns." Er musste sich auch eingestehen, dass bei den Silberpfeilen die Nerven blank lagen: "Es gab ein paar seltsame Ansagen und viel Action am Funk. Da waren wir nicht wirklich gut." Vor der Abreise zeigte sich Hamilton versöhnlich: "Bis zum nächsten Mal werden wir alles analysieren und verbessern."