Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Sorge um GP-Star

Wieder Horror-Sturz von Marc Marquez

Der achtfache Weltmeister flog im dritten Training zum GP von Spanien böse ab. 

Erst im letzten Juli war Marc Marquez in Jerez böse gestürzt. Der Spanier brach sich den Oberarm und musste nach insgesamt drei Operationen neun Monate lang pausieren. Nun stürzte der achtfache Weltmeister schon wieder in Jerez.

Horror-Sturz im Training

Beim dritten Training für den GP von Spanien rutschte der 28-Jährige in einer Highspeed-Kurve weg und krachte in die Air Fences. Während seine Honda-Maschine völlig zerstört ist, konnte Marquez nach dem Crash wieder aufstehen.

Zur näheren Untersuchung musste der Spanier allerdings ins Krankenhaus gebracht werden. Laut seinem Rennstall handelt es sich dabei um eine Vorsichtsmaßnahme.