Mayer will noch zweites Gold

Ski Alpin

Mayer will noch zweites Gold

Herrlich! Abfahrtskönig Matthias Mayer (23) will in Sotschi noch eine Goldmedaille.

Das ist einmal eine Ansage. Bei einem Besuch im Austria Tirol House flüsterte Mayer zu ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel: „Ich habe noch nicht genug, ich will noch eine Goldmedaille.“ Worte, die beim mächtigen Ski-Boss für großes Entzücken sorgen …

Wann schnallt sich unser neuer Superstar bei Olympia wieder die Rennlatten an? Am Freitag startet Mayer in der Super-Kombi. Dort hat er zwar keine Chancen, aber er nützt die Gelegenheit, um im Rennrhythmus zu bleiben. Seine nächste große Stunde könnte dann am Sonntag schlagen. Da steigt mit dem Herren-Super-G der nächste Höhepunkt. Mayer sagt frech: „Im Super-G bin ich eigentlich noch höher einzuschätzen als in der Abfahrt.“ Na, wenn das keine Drohung Richtung Svindal, Miller und Co. ist!

Am Sonntag ist 
wieder Mayer-Tag
Mayer hat sich auch schon das Gold-Rezept zurechtgelegt. „Wenn ich locker und entspannt wie in der Abfahrt bleibe, kann ich im Super-G genauso schnell sein.“ Ganz Österreich fiebert schon dem Sonntag entgegen. Auf den Tag genau eine Woche nach dem historischen Abfahrtsgold greift der Kärntner nach der zweiten Olympia-Goldenen.
Auch gut: Mama Margret und Bruder Lucas sind nach wie vor in Sotschi – als Glücksbringer!