Unsere Olympia-Helden sind da

Empfang

Unsere Olympia-Helden sind da

Großer Bahnhof für Mario Matt, Anna Fenninger, Julia Dujmovits & Co.

Kurz nach 18 Uhr setzte der ÖOC-Charter aus Sotschi auf dem Flughafen Innsbruck auf. Mit an Bord: Snowboard-Queen Julia Dujmovits, Bronze-Benni Karl, ÖOC-Präsident Karl Stoss und ÖSV-Boss Peter Schröcks­nadel. Sofort ging es zur Medaillenfeier in die Innenstadt.

Diashow: Empfang unserer Olympia-Helden

Riesen-Jubel um unsere 24 Olymia-Helden
Abfahrts-König Matthias Mayer, Slalom-Held Mario Matt, Gold-Anna Fenninger und die meisten der anderen Medaillengewinner wie die Linger-Brüder, Daniela Iraschko-Stolz oder unsere Biathleten waren bereits da. Insgesamt 24 Athleten haben in Sotschi 17 Medaillen erobert (4x Gold, 8x Silber, 5x Bronze) erobert. Um sie brandete Riesenjubel auf.

Richtig los ging es mit dem ORF-Live-Einstieg
Mit dem ORF-Live-Einstieg kurz vor 19 Uhr ging das Fest dann richtig los. Natürlich kam auch Sportminister Gerald Klug zu Wort: Er hatte sich vor Ort vom Einsatz seiner Athleten überzeugt – und war großteils sehr zufrieden.

Nach dem offiziellen Teil wurde weitergefeiert.
Viel Zeit zum Durchatmen bleibt für Dujmovits nicht. Für die Burgenländerin steigt am Dienstag um 17.30 Uhr am Hautplatz in Güssing der nächste Empfang.
Mehr Zeit zur Erholung hat Dominik Landertinger, der mit Biathlon-Silber die rot-weiß-rote Medaillenwelle am ersten Wettkampftag in Sotschi losgetreten hatte: Er kann sich noch bis Samstag auf die Medaillenparty in Hochfilzen in Feier-Form bringen.


Nächste Seite: Der Live-Ticker zum Nachlesen

19:40 Uhr: Damit ist der Empfang unserer Olympia-Stars zu Ende.

19:39 Uhr: Verteidigungsminister Gerald Klug gratuliert nochmal allen Gewinnern, besonders aber Julia Dujmovits und Matthias Mayer, die Berufssoldaten sind.

19:38 Uhr: Für ein Abschlussfoto kommen jetzt noch alle Medaillengewinner auf die Bühne - mit der gesamten Politikprominenz.

19:37 Uhr: Die beiden Snowboard-Medaillengewinner bekommen von Schröcksnadel einen Hawaii-Urlaub spendiert.

19:36 Uhr: Benjamin Karl hat trotz der Kritik von ÖSV-Präsident Schröcksnadel gute Laune.

19:35 Uhr: Julia Dujmovits schwärmt davon, bei der Abschlussfeier die Fahne getragen zu haben.

19:34 Uhr: Die beiden Snowboarder sind eben erst gelandet und wurden mit einer Polizei-Eskorte ins Zentrum gebracht.

19:34 Uhr: Für den "Goldenen Samstag" waren aber nicht nur die Skifahrer, sondern auch die Snowboarder Benjamin Karl (Bronze) und vor allem Julia Dujmovits (Gold) verantwortlich.

19:33 Uhr: Mario Matt ist sich noch nicht sicher, ob er seine Karriere fortsetzen wird.

19:32 Uhr: Trotz der Medaille ist Hirscher froh wieder in Österreich zu sein.

19:31 Uhr: Marcel Hirscher hat nicht mit einer Medaille gerechnet. Er dankt nochmal dem Kurssetzer des zweiten Durchgangs: "Ante (Kostelic) hat mir den Arsch gerettet."

19:30 Uhr: Die Mikrofone des ORFs zicken heute ziemlich. Auch Matthias Mayer ist nicht zu hören. Er berichtet von seinem triumphalen Empfang in der Heimat.

19:29 Uhr: Matt ist der älteste Alpin-Olympiasieger und das 13 Jahre nach seinem ersten Weltmeistertitel.

19:29 Uhr: Matt berichtet, dass in seinem Lokal nach seinem Olympiasieg die Sperrstunde aufgehoben wurde.

19:29 Uhr: Unter großem Jubel betreten die drei die Bühne.

19:28 Uhr: Die Ski-Herren haben mit Abfahrtsgold für Matthias Mayer begonnen und mit Gold bzw. Silber für Mario Matt bzw. Marcel Hirscher aufgehört.

19:27 Uhr: An die Auszeichnung "Sportlerin des Jahres" denkt Anna Fenninger noch nicht, wie sie erklärt.

19:26 Uhr: Fenninger erklärt, dass sies anfangs nicht glauben konnte, aber ihre Medaillen jetzt jeden Tag mehr begreift.

19:25 Uhr: "Schnell wie eine Gepardin", so holt Pariasek Fenninger aus die Bühne.

19:24 Uhr: Jetzt kommt die erste Olympiasiegerin: Anna Fenninger, die Gold im Super G und Silber im Riesentorlauf gewonnen hat.

19:23 Uhr: Marlies Schild freut sich sehr über Silber, immerhin hat sie ihre Altersklasse gewonnen, wie sie augenzwinkernd erklärt.

19:22 Uhr: Im Super-G holte Hosp wegen eines "Touristenschwungs" Bronze, wie sie nochmal erklärt.

19:21 Uhr: Dafür sind Niki Hosp und Marlies Schild da.

19:21 Uhr: Kathrin Zettel fehlt heute. Sie ist beim Begräbnis ihrer Oma.

19:20 Uhr: Jetzt kommen die Alpin-Stars.

19:19 Uhr: Andreas Linger wurde zwischen Wettkampf und Medaillevergabe Vater....ein doppelter Grund zur Freude also:  "Der Bub schaut Gott sei Dank der Mama ähnlich."

19:18 Uhr: Noch ein Team eroberte in Sotschi Edelmetall: Die Rodel-Brüder Andreas und Wolfgang Linger holten Silber.

19:15 Uhr: Mario Stecher: "Ich finde, wir haben uns die 300. Medaille verdient. Aber ich bin froh, dass noch mehr dazugekommen sind."

19:14 Uhr: Mario Stecher, Lukas Klapfer und Christoph Bieler sind da, Bernhard Gruber muss mit einer Grippe leider passen.

19:13 Uhr: Auch die Nordischen Kombinieren haben in Sotschi eine Team-Medaille gewonnen.

19:11 Uhr: Morgi erklärt nochmal seine Entscheidung, den Rest der Saison ausfallen zu lassen. Er möchte sich vollständig erholen und mehr Zeit mit seiner Tochter verbringen. Ein Karriere-Ende will er nicht vollkommen ausschließen.

19:10 Uhr: Als einziger Skispringer ist Thomas Morgenstern, der ein Mega-Comeback in Sotschi feierte, in Innsbruck. Schlierenzauer, Hayböck und Diethart sind bereits am Weg nach Finnland.

19:10 Uhr: Im Einzel klappte es für die männlichen Skispringer nicht mit einer Medaille, aber im Teambewerb flogen unsere Super-Adler zu Silber.

19:08 Uhr: Extra für die Feier in Innsbruck hat sich Iraschko-Stolz silbernen Lidschatten aufgelegt.

19:07 Uhr: Die Silbermedaillengewinnerin wird ihren Sprung nie mehr vergessen, erklärt sie auf der Bühne. Sie blieb nach ihrem Bewerb länger in Sotschi, um sich noch mehrere Bewerbe anzusehen.

19:06 Uhr: Erstmals bei Olympia war das Skispringen der Damen. Gleich bei der Premiere holte sich Daniela Iraschko-Stolz die Silbermedaille.

19:05 Uhr: ÖOC-Präsident Karl Stoss spricht von großartigen Spielen. Er ist stolz auf die Sportlerinnen und Sportler. Auch das Austria Haus Tirol wird einmal mehr lobend erwähnt.

19:04 Uhr: Kleiner Seitenhieb gegen Putin: Landertinger und Mesotisch beschreiben sich als altes Ehepaar: sie verstehen sich gut, haben aber keinen Sex.

19:03 Uhr: Simon Eder erfuhr während Olympia, dass er Vater einer Tochter wird.

19:02 Uhr: Kleine Mikro-Panne. Erst das dritte Mikrofon, dass Oldie Christoph Sumann bekommt, funktoniert.

19:01 Uhr: Landertinger erklärt, dass er unbedingt wollte, dass am Ende alle vier eine Medaille im Gepäck haben. Er erklärt das mit der besonderen Harmonie im österreichischen Biahtlon-Team.

19:00 Uhr: Unter großem Jubel betreten Landertinger, Christoph Suman, Simon Eder und Daniel Mesotitsch die Bühne.

18:59 Uhr: Österreichs erster Medaillengewinner in Sotschi war Dominik Landertinger, der am ersten Wettkampftag Silber und am vorletzten mit der Mannschaft Bronze holte.

18:57 Uhr: Vor 50 Jahren war Innsbruck erstmals Austragungsort von Olympischen Winterspielen. Deswegen findet der Empfang der Olympia-Helden in Tirols Hauptstadt statt.

18:56 Uhr: Unter großen Jubel betritt Rainer Pariasek die Bühne, der nochmal erwähnt, dass es sich um die dritterfolgreichsten Spielen in der Geschichte Österreichs waren.

18:55 Uhr: Ein Video-Einspieler zeigt nochmal alle östereichischen Medaillengewinner.

18:52 Uhr: In wenigen Augenblicken zeigen sich die ÖSV-Olympia-Stars den tausenden Fans.

18:12 Uhr: Die Stimmung kocht:

© zeitungsfoto.at/ Liebl
Unsere Olympia-Helden sind da
× Unsere Olympia-Helden sind da

(c) zeitungsfoto.at/ Liebl

18:00 Uhr: Es füllt sich immer mehr

© zeitungsfoto.at/ Liebl
Unsere Olympia-Helden sind da
× Unsere Olympia-Helden sind da

(c) zeitungsfoto.at/ Liebl

17:47 Uhr: Der Platz füllt sich immer mehr. Rund 2.000 Fans freuen sich auf unsere Olympioniken.

17:36 Uhr:

© zeitungsfoto.at/ Liebl
Unsere Olympia-Helden sind da
× Unsere Olympia-Helden sind da

(c) zeitungsfoto.at/ Liebl

17:09 Uhr:

© oe24
Unsere Olympia-Helden sind da
× Unsere Olympia-Helden sind da

(c) zeitungsfoto.at/ Liebl

17:05 Uhr: Immer mehr Fans strömen auf die Maria-Theresien-Straße, den Prachtboulevard Innsbrucks.

17:00 Uhr: Österreichs Olympia-Helden präsentieren sich in Innsbruck den Fans.

Diashow: Die 100 besten Olympia-Bilder

Ein Loch mitten in der Uferpromenade

Wasser (!) aus den Hotelzimmern

Das "neue" Broadcasting-Center

Fehlerhafte Toilette

"Stilles" Örtchen