Husain al-Musallam (Präsident des Schwimm-Weltverbands)

Schwimmen

Al-Musallam neuer Präsident des Weltverbandes

Husain al-Musallam ist auf dem Kongress in Doha zum Präsidenten des Schwimm-Weltverbandes (FINA) gewählt worden.

Der Kuwaiti hatte keinen Gegenkandidaten. Sein Vorgänger Julio Maglione aus Uruguay wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt. Al-Musallam erklärte, für seine Dienste kein Gehalt beziehen zu wollen, außerdem würden die Büromitarbeiter eine Kürzung der Taggelder um die Hälfte hinnehmen müssen. Der Südafrikaner Sam Ramsamy ist neuer Vizepräsident.

Husain al-Musallam war in der Vergangenheit mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Ihm wurde vorgeworfen, in seiner Funktion als Generaldirektor des Olympischen Rats Asiens (OCA) Geld abgezweigt zu haben.