Diashow Alonso rastet wegen Fotografen aus

Alko-Test bei Hülkenberg

Alonso rastet wegen Fotografen aus

Hamilton beantragte VIP-Pass für seinen Hund

Beim GP-Wochenende in Barcelona sorgen die Formel-1-Stars auch abseits der Strecke für Schlagzeilen. Laut der spanischen Zeitung „El Mundo Deportivo“ soll Fernando Alonso den Fotografen Jordi Martin Stufen hinunter gestoßen haben, weil den Ferrari-Piloten und dessen Freundin Dascha Kapustina ablichtete. Beim Sturz soll die rund 6.000 Euro teure Kamera des Fotografen zu Bruch gegangen sein.

„Jetzt weiß man, wer Alonso wirklich ist. Er ist eine Schande. Letzten Sommer versuchte er, Kollegen mit dem Auto zu überfahren, heute griff er mich an. Mal sehen, ob du durch die Anzeige lernst, die Presse mehr zu respektieren. Die Kamera kostete mich 6000 Euro“, twitterte Martin. Alonso selbst wollte zu dem Vorfall bislang nicht Stellung nehmen.

Alko-Test bei Sauber-Pilot
Nico Hülkenberg geriet auf dem Weg zum Circuit de Catalunya in eine Polizeikontrolle. Für en Deutschen gab es keine Ausnahmeregelung, er musste ins Alkoholtest-Röhrchen blasen. „Ich musste einen Alkoholtest machen. Ergebnis war natürlich 0.00“, so Hülkenberg via Twitter.  

Für Verwunderung sorgt unterdessen Lewis Hamilton, der in Spanien seinen Hund über die Strecke führt. Der Mercedes-Pilot erhielt extra für seine Dogge „Roscoe“ einen VIP-Pass, nur ins Fahrerlager darf Hamiltons tierischer Begleiter damit nicht.

© getty

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×