Anderson Darts

7:5 im Finalkrimi

Anderson ist der König der Darter

Der "fliegende Schotte" besiegt Lewis und holt sich Weltmeister-Titel.

Gary Anderson hat seinen Titel bei der Darts-Weltmeisterschaft erfolgreich verteidigt. In einem lange Zeit hart umkämpften Finale setzte sich der Schotte am Sonntagabend in London gegen den Engländer Adrian Lewis mit 7:5 Sätzen durch. Im vergangenen Jahr hatte sich der 45-Jährige durch einen Sieg gegen Phil Taylor erstmals den Titel der Profiorganisation PDC geholt.

406.000 Euro Preisgeld
Anderson erhielt für seinen Erfolg umgerechnet rund 406.000 Euro, Lewis, der im Achtelfinale den Österreicher Mensur Suljovic eliminiert hatte, kassierte immerhin noch etwa 216.000 Euro. Für Anderson und Lewis war es jeweils die dritte Teilnahme an einem WM-Endspiel. 2011 trafen sie schon einmal im WM-Finale aufeinander. Damals siegte der heute 30-jährige Lewis, der auch 2012 den Titel gewann.