Martincova

WTA-Turnier

Ausraster: Tennis-Beauty wird zur Furie

Tschechin sorgte in St. Petersburg für Skandal: Sie wurde disqualifiziert.

Tereza Martincova ist nur Tennis-Insidern ein Begriff. Die hübsche 22-Jährige rangiert auf Platz 166 der Tennis-Welt. Nach ihrem Auftritt beim WTA-Event in St. Petersburg gehören ihr jedoch die Schlagzeilen.

In der Qualifikation rastete sie beim Stand von 6:4, 4:6, 5:5 und 30:30 gegen die Belgierin Elise Mertens aus. Der Grund: Zum wiederholten Male soll die Stuhlschiedsrichterin eine Entscheidung zu ihren Ungunsten "overruled" haben. Daraufhin brannten Martincova die Nerven durch.

Blöd gelaufen für Martincova

Sie war auf 180, schimpfte. In ihrer Muttersprache sagte sie zu ihrer Betreuerin, dass sie der Unparteiischen nur zu gerne eine verpassen würde, aber das nicht ginge. Martincova hatte nicht damit gerechnet, ein Linienrichter würde sie verstehen und verpetzen.

Als dies geschah, kam der Oberschiedsrichter auf den Platz und disqualifizierte sie. Blöd gelaufen!