Wr. Neustadt Crazy Chicklets gegen Vienna Metrostars

Baseball

Sweep für Crazy Chicklets bei Metrostars

Artikel teilen

Die Crazy Chicklets Wiener Neustadt entschieden zwei ausgeglichene Spiele bei den Vienna Metrostars mit 5:3 und 12:8 für sich. In der Tabelle festigten die Niederösterreicherinnen somit den 2. Platz ab.

Spiel eins des Doubleheaders war von Beginn bis zum Schluss äußerst ausgeglichen. Die Crazy Chicklets legten gleich im ersten Inning vor, im fünften Spielabschnitt konnten zwischenzeitlich die Metrostars mit 3:2 in Führung gehen, ehe die Chicklets im sechsten Inning durch drei Singles und anschließende Runs den 5:3-Endstand herbeiführten.

Spiel zwei entwickelte sich zu einem High-Scoring-Game, welches die Chicklets mit 12:8 gewinnen konnten. Den ersten Run des Spiels konnten die Metrostars im zweiten Inning scoren. Im vierten Inning zogen die Gäste aus Niederösterreich auf 5:1 davon. Die Metrostars kämpften sich aber im fünften Inning zurück und konnten auf 5:5 ausgleichen. Nach dem sechsten Inning stand es bereits 8:8. Im siebenten Inning waren es schließlich die Chicklets, die das bessere Ende hatten. Gleich vier Runs, unter anderem ein Homerun von Alexis Allan, sorgten für den 12:8-Sieg und insgesamt Saisonsieg Nummer sieben. Die Metrostars stehen weiterhin bei zwei Saisonsiegen und mittlerweile sechs Niederlagen.

Wanderers nach Spielpause siegreich

Nachdem die Dornbirn Indians vergangenes Wochenende gegen Linz ihren ersten Sweep der Vereinsgeschichte gefeiert hatten, wollten die Vorarlbergerinnen im Vergleich mit dem Tabellenführer erneut eine starke Leistung abrufen. Auch wenn das erste Inning aus Sicht des Heimteams noch gut begann, konnten die Gäste aus Wien – auch begünstigt durch einige Fehler in der Indians-Defense – bereits im zweiten Inning fünf Runs scoren und schafften die Vorentscheidung. Bis ins fünfte Inning baute der Spitzenreiter seine Führung auf 7:0 aus und beendete das Spiel vorzeitig nach Mercy Rule.

Im anschließenden zweiten Duell konnten sich die Indians gut auf Wiens Starting-Pitcherin Olivia Bettstein einstellen und in den ersten zwei Innings durch Hits und Errors der Wanderers gleich fünf Runs scoren. Ein Pitcher-Wechsel auf Seiten der Gäste konnte die Indians-Offensive stoppen und es sollen auch die letzten Runs für die Vorarlbergerinnen bleiben. Mit einem Spielstand von 5:3 für die Heimmannschaft ging es ins 7. Inning. Mit zwei Runs hievte sich der Titelverteidiger in das Extra-Inning, wo die Wanderers durch einen Bunt von Matilda Gantner und ein Double von Sophie de Rouin in Führung gingen. Trotz Runner auf Base konnte die Heimmannschaft keine Runs mehr scoren und musste sich auch im zweiten Spiel geschlagen geben. 

OE24 Logo