Baseball Schwechat

Baseball

Blue Bats Schwechat feiern Sieg-Premiere

Am Samstag standen in der Baseball Bundesliga drei Interdivision-Duelle am Programm. Dabei gelangen Aufsteiger Blue Bats Schwechat die ersten Siege in der höchsten Spielklasse seit Wiederaufstieg.

Aufsteiger Blue Bats Schwechat feierte zwei klare Siege bei den Feldkirch Cardinals (23:6 & 15:4). Für die Niederösterreicher waren es die ersten Siege in der höchsten österreichischen Spielklasse seit Wiederaufstieg. Die Feldkirch Cardinals starteten mit Domink Bischof als Pitcher. Eigentlich sollte Moritz Widemschek als Starter fungieren. Aufgrund einer Verletzung am rechten Knie, welche er sich im Training zugezogen hat, war ein Einsatz am Samstag allerdings nicht möglich. Die Offense der Blue Bats brauchte nicht lange, um sich an das Pitching von Dominik Bischof zu gewöhnen. Gleich in den ersten beiden Innings gelangen den Gästen zehn Runs. Im dritten Inning konnten auch die Gastgeber anschreiben. Unter anderem konnte Pitcher Dominik Bischof als Batter einen Zwei-RBI Home Run erzielen. Neben der klaren Niederlage im ersten Spiel mussten die Cardinals auch noch eine Verletzung von Short-Stop Levin Heinzle verkraften, der an der zweiten Base einen Ball an den Ellenbogen bekam und daraufhin ins Krankenhaus musste.

Im zweiten Spiel begann Felix Stephan als Starter der Blue Bats. In sechs Innings musste er nur einen Run hinnehmen. Auch die Offense der Niederösterreicher war wieder von Beginn weg überzeugend. Bei mittlerweile starkem Regen scorte Schwechat gleich im Eröffnungs-Inning vier Runs. Unter anderem gelang Severin Schütz sein erster von insgesamt drei Runs der Partie. Ebenfalls drei Runs erzielte Levi Moon. Das Play des Spiels gelang den Blue Bats im fünften Inning, als Braudy De Leon Morel ein Grand Slam gelang. Es war sein erster Home Run der Saison. Die Gegenwehr von Feldkirch schien gebrochen, doch in den Innings sechs und sieben schafften sie es mit insgesamt vier Runs doch noch aufs Scoreboard. Für die Blue Bats Schwechat waren es die ersten beiden Siege der Saison. Die Feldkirch Cardinals halten bei nunmehr einem Sieg und sieben Niederlagen. In ihren Divisions liegen beide Teams auf dem letzten Tabellenplatz.

Diving Ducks gewinnen Thriller bei Athletics

Zwei absolute Thriller lieferten sich die ASAK Athletics und die Wr. Neustadt Diving Ducks. Die Gäste konnten sich in beiden Spielen äußerst knapp mit 6:5 durchsetzen. Zudem konnten die Niederösterreicher einen Rückstand erst in den finalen Innings drehen.

Die Vienna Wanderers ließen den Hard Bulls in beiden Spielen keine Chance. Einem 9:3 im ersten Spiel folgte ein klarer 17:1-Erfolg in Spiel zwei des Double-Headers. In beiden Partien brillierten die Pitcher der Heimmannschaft aus Wien. Sowohl Angelo Thau (9.0 Innings) als auch Daniel Walenta (7.0 Innings) spielten die gesamte Partie. Walente kassierte insgesamt gar nur einen Hit. Hiroyuki Sakanashi, Head Coach der Vienna Wanderers: „Unsere Einstellung in der Offensive war in beiden Spielen sehr gut. Die Starting Pitcher konnte die Spiele durch viele Strikes kontrollieren und sehr oft vorne im Count sein.“